Spirituell systemische Familienaufstellung

Spirituell systemische Familienaufstellungen nach Siegfried Essen

Viele Menschen übernehmen oft Schicksale ihrer AhnInnen. Familienaufstellen ermöglicht es, diese zu lösen, um danach freier zu sein und das eigene Leben zu leben.

Ohne vorher Informationen bekommen zu haben, erleben die Stellvertreter von Familienmitgliedern in erstaunlich präziser Weise Gefühle oder zeigen sogar Symptome der wirklichen Personen. Dabei werden oft bisher unbewusste konflikthafte Zusammenhänge aufgedeckt, aus denen unglückliche Beziehungen, schwere Schicksale und Krankheiten verständlich werden.

Bei meiner spirituell systemischen Aufstellungsarbeit installieren alle TeilnehmerInnen zuerst ihr Selbst (die Verbundenheit mit allem, unsere ganz persönliche Energiequelle) und anschließend ihr Ich (der individuelle Aspekt von uns, der durchs Leben geht und Erfahrungen macht, Entscheidungen tifft). Jeder spürt selber hin, wie sich das Ich oder das Selbst anfühlt, ob er sich verbunden fühlt mit seinem Selbst und sich von dieser Quelle etwas schenken lassen möchte.

Es geht auch darum vom Gedanken wegzukommen, dass uns die Eltern bestimmte Dinge geben müssen. Wir können uns alles was wir brauchen, auch von unserem Selbst holen und können damit leichter Frieden finden. Anschließend werden der AufstellerIn (Person, die ein Thema aufstellen möchte) einige Fragen gestellt um herauszufinden, welche Personen aus dem Ahnensystem aufgestellt werden sollten. Es kann auch ein Stellvertreter z.B. für ein Symptom oder für ein Ding aufgestellt werden. Danach wählt die AufstellerIn aus der Gruppe jeweils eine Person als Stellvertreter und stellt diese Person auf. Nach kurzem Hineinspüren entwickelt sich meist eine eigene Dynamik. Die Stellvertreter bekommen dann den Auftrag: „ Such dir einen guten Platz." Sie dürfen sich dann langsam dorthin bewegen, wo sie sich besser fühlen, oder Sätze aussprechen. Als Aufstellungsleiter halte ich mich sehr zurück und gebe dieser Dynamik Raum. Bei meinen Aufstellungen ist das Ziel, dass wieder Liebe fließen kann zwischen allen Familienmitgliedern, dass Belastungen zwischen Personen einen angemessenen Platz bekommen und jeder für sich einen Platz findet, an dem er sich wohl fühlt.

Aufstellungen der Inneren vier Kräfte (Inneres Kind, Vernunft, Innere Frau, Innerer Mann)

Wer wissen möchte wie es seinem Inneren Kind geht, bzw. wie in uns selbst die vier Kräfte, Inneres Kind, Vernunft, Innere Frau und Innerer Mann wirken, der sollte unbedingt bei einer solchen Aufstellung mitmachen. Es ist immer wieder total spannend zuzusehen, was in einer Person abläuft und wie oft die Vernunft versucht die Überhand zu gewinnen.

Wirklich glücklich sein können wir aber nur, wenn wir auch die Bedürfnisse des Inneren Kindes befriedigen. Bei diesen Aufstellungen kann man direkt mit seinem Inneren Kind kommunizieren und fragen, was es braucht.

Wie unsere Innere Frau zu unserem Inneren Mann steht, spiegelt meist auch die Probleme in unseren Partnerschaften. Wie innen so außen. Da kann man auch im Inneren viel lösen und im Außen verändert es sich dann automatisch.

Diese Art von Aufstellungsarbeit wurde schon von den Schamanen bei den Indianern angewendet.

Informationen zu Cookies